Für die Sprachentwicklung der Kinder verfügt die Waldgruppe über sehr gute Bedingungen. Wir sind eine kleine Kindergartengruppe und können uns so individuell jedem Kind zuwenden. Wir bieten viele Möglichkeiten an, Sprache einzusetzen. Im Freispiel stehen den Kindern Bücher zur Verfügung. Wir lesen gern und viel vor.

Lieder, Fingerspiele und Reime sind weitere Bestandteile unseres Tagesablaufes. In unseren täglichen Begrüßungskreisen beschreibt die "Person des Vortages" seinen Nachfolger.

Viel Freude bereitet den Kindern das Silbenklatschen (z. B. der Namen bei der Überprüfung der Anwesenheit). Auch das freie Schreiben erster Worte und Texte wie in Einladungen zu Festen ist bei uns üblich. Da die Kinder im Wald über kein herkömmliches Spielzeug verfügen, müssen sie sich mehr miteinander unterhalten, nicht nur, wer mit wem spielt, sondern auch, womit. Häufig werden Rollenspiele von den Kindern gewählt, diese auch bereits von den Jüngsten. Dabei drücken die Kinder Erlebtes und Erfahrungen sprachlich aus.

Außerdem ist es uns wichtig, bei den Kindern die Neugier auf fremde Sprachen zu wecken. Dazu nutzen wir Lieder und Spiele.




Zurück zum Lernen in der Waldgruppe

Zurück zum Waldkindergarten