Profil

Unsere Kindertagesstätte und unser Kinderhort wurden 1975 errichtet und 2005 bis 2007 komplett umgebaut und renoviert. Sie liegen im Süden des Stadtgebiets und besitzen das größte und abwechslungsreichste Freigelände aller Kindergärten am Ort. Die Ausstattung unserer Einrichtung soll Kinder zu sozialem Lernen anregen. Das räumliche Angebot und die Gestaltung der Funktionsräume sind auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten. Sie finden sowohl Bewegungsfreiheit als auch Rückzugs- und Ruhemöglichkeiten. Die Ausstattung der Räume lädt die Kinder ein, aktiv und kreativ zu sein. Wir bieten unseren Kindern dauerhafte soziale Strukturen durch kleine Gruppen (Morgenkreise) mit maximal zehn Kindern. Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz vorwiegend in Projekten. Wir fördern jedes Kind individuell und Ganzheitlich bezogen auf seinen jeweiligen Entwicklungsstand und seine Interessen. Bei uns sind alle (Kinder, Eltern und Mitarbeiter) am Geschehen in der Kindertagesstätte beteiligt. Bei uns begegnen sich die vielfältigsten Kulturen.

Konzept

Unser Konzept verbindet die Philosophie der „Early Excellence Centres“ aus England mit den Zielen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans. Wir beobachten jedes Kind intensiv auf sein Wohlbefinden, seine Engagiertheit in seinem Tun und seine Verhaltensmuster und entwickeln daraus sein individuelles Curriculum. Darüber hinaus dokumentieren wir mit dem Kind und den Eltern gemeinsam seine gesamte Kindergartenzeit in einem Portfolio. Unsere Kindertagestätte hat bereits mehrjährige Erfahrung in der Kooperation mit Grundschulen und anderen Institutionen. Die Verbesserung des Übergangs von der Kindertagesstätte in die Grundschule ist eines unserer Hauptanliegen.

Grundlagen

Ausgehend von unseren konzeptionellen Prinzipien fördern wir jedes Kind in seiner Entwicklung in sechs Hauptbereichen:

Diese Förderung erfolgt vorwiegend in Projektgruppen.