18.03.2022: Spenden für Not leidende Menschen

Die Kita sammelt für Familien in der Ukraine


Familien der Bewegten AWO-Kindertagesstätte Lorscher Straße

unterstützen durch Sachspenden Not leidende Menschen in der Ukraine


Die Bewegte AWO-Kindertagesstätte Lorscher Straße sammelte in den letzten Wochen für die Not leidenden Menschen in der Ukraine Sachspenden.

Nach Rücksprache mit einer Organisation in Osthofen hat sich die Bewegte AWO-Kindertagesstätte Lorscher Straße auf die folgenden Sachspenden konzentriert:

- haltbare (nicht zu kühlende) Lebensmittel
- Hygieneartikel
- Verbandsmaterial
- Kerzen, Streichhölzer
- Taschenlampen, Batterien
- warme Decken, Schlafsäcke, Isomatten
- Malbücher und Stifte

Die Sachspenden konnten während der täglichen Öffnungszeiten von den Familien der Bewegten AWO-Kindertagesstätte Lorscher Straße abgegeben werden.

Nach einer wirklich überwältigenden Resonanz, wurden die Sachspenden vom Team der Bewegten AWO-Kindertagesstätte Lorscher Straße sortiert, in Kartons verpackt und nach Osthofen transportiert. Dort wurden die Sachspenden verladen und gingen auf die Reise an die Ungarisch-Ukrainische Grenze. Laut unseren Informationen sind einige Hilfsgüter auch in der Ukraine direkt angekommen.

Die Bewegte AWO-Kindertagesstätte Lorscher Straße bedankt sich für die überwältigen Spendenbereitschaft.

Wir hoffen, dass wir mit dieser Aktion einen kleinen Teil dazu beitragen konnten, das Leid der Menschen im Kriegsgebiet zumindest für einen Moment zu lindern.




Zurück zu AWO Viernheim/Aktuelles