Schließungstage AWO-Kitas


Schließungszeiten der AWO-Kindertagesstätten

Innerhalb der hessischen Schulferien im Sommer sind unsere Einrichtungen für drei Wochen geschlossen. Außerdem in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr, an den Brückentagen (wie zum Beispiel den Freitagen nach Christi Himmelfahrt und Fronleichnam oder am Tag vor oder nach dem 1. Mai und 3. Oktober), am Rosenmontag ab 12.00 Uhr, am Kerwemontag (Anfang November) ab 12.00 Uhr sowie am Tag unseres Betriebsausflugs.

Rosenmontag: 12.2.2018 ab 12.00 Uhr
Brückentage: 30.4., 11.5. und 1.6.2018
Betriebsausflug: 29.6.2018
Sommerschließung: 16.7. - 3.8.2018
Kerwemontag: 12.11.2018 ab 12.00 Uhr
Winterschließung: 24.12.2018 – 1.1.2019

Auch an den Terminen der internen Mitarbeiter/innenfortbildung (AK) findet keine Betreuung der Kinder in der Einrichtung statt. Zu diesen Terminen werden wir uns jedoch bemühen, in einer anderen Einrichtung des Trägers einen Notdienst einzurichten. Ein Notdienst kann nur in Anspruch genommen werden, wenn sich keine andere Betreuungsmöglichkeit organisieren lässt.

Für die Regelungen der Schließungszeiten im Einzelnen verweisen wir auf das jeweilige Elternmerkblatt der Einrichtung.

Download der Schließungszeiten 2018: Bitte hier klicken [49 KB]


16.02.2018: Waldkindergarten am Karlstern

Waldkindergartengruppe beim Kneippen


Ausflug zum Karlstern

Waldkindergarten wandert zu den Wildschweinen

Am 16.02.2018 wanderte der Waldkindergarten des Kinderdörfels bei Nebel vom Minigolfplatz zum Karlstern, um dort im Wildgehege Wildschweine zu beobachten. Der Wunsch zu diesem Ausflug kam auf, da im Kindergartenalltag stets Spuren von Wildschweinen und deren Suhlen entdeckt werden, aber die Tiere bekommt die Gruppe nicht zu Gesicht.

Auf dem Weg zum Karlstern wurde einiges von den Kindern entdeckt wie die Hinweise "Naturschutzgebiet", "Wasserschutzgebiet" und ein Grenzstein, nicht zu vergessen die Kneipp-Anlage, du sogleich einem Trocken-Test unterzogen wurde. Auch der anschließende Besuch des Abenteuerspielplatzes brachte den Kindern viel Freude.

Auf ein baldiges Wiedersehen!


11.02.2018: Waldkindergarten beim Fastnachtsumzug

Die Waldwichtel auf der Viernheimer Fastnacht


Närrische Waldwichtel unterwegs

Fußgruppe des Waldkindergartens beim Viernheimer Fastnachtsumzug

Am 11.02.2018 beteiligte sich der AWO-Waldkindergarten unter dem Motto "Waldwichtel" wieder mit einer Fußgruppe am Viernheimer Fastnachtsumzug. Die Kostüme der Kinder waren im Wald entstanden; die Eltern und Geschwisterkinder hatten ihre zu Hause angefertigt. Nach dem Umzug blieben die Waldwichtel noch für eine gesellige Zeit bei Kinderpunsch, Fastnachtskrapfen, Fleischkäsebrötchen und einigem mehr zusammen.

Bildergalerie vom Viernheimer Fastnachtsumzug: Viernheimer Nachrichten vom 11.02.2018


23.01.2018: Spende vom Modellbahnteam

Spendenübergabe im Ausstellungsraum (Bild: Oliver Höflich)


Freude beim AWO-Waldkindergarten

Viernheimer Modellbahnteam überreicht großzügige Spende

In diesem Jahr hatten sich das Modelleisenbahnteam Viernheim mit Karl A. Fischer und seinen Bastlerfreunden entschieden, dem Förderverein evangelische Kirchenmusik, der Lebenshilfe und dem Waldkindergarten des Kinderdörfels der AWO jeweils eine Spende über 1447 € zukommen zu lassen. Die Scheckübergabe erfolgte am 23.01.2018 in der Modelbahnanlage in der Werner-Heisenberg-Straße. (weiterlesen)


22.12.2017: Weihnachts-Show im Waldkindergarten

Tanz der Sterne auf der Waldbühne


Höhepunkt am Jahresende:

Eltern wurden zu einer großen Weihnachts-Show in den Waldkindergarten eingeladen

Am 22.12.2017 fand auf dem Gelände des Waldkindergartens der AWO Viernheim in der Walachei die diesjährige Weihnachtsfeier statt. Der Höhepunkt des Festes war die seit einigen Wochen einstudierte "Waldweihnachts-Show" der Gruppe, in der jedes Kind entsprechend seines Alters eine Rolle spielte. Die Familien wurden von einer Waldweihnachts-Fee, die später mit selbst angefertigten Moderationskarten durch die Show führte, mit Programm- und Liederheften begrüßt. (weiterlesen)


14.12.2017: Waldkindergarten im Forum der Senioren

Junge Stimmen im Forum der Senioren


Alt trifft Jung

Waldkindergarten singt Volkslieder im Forum der Senioren

Die 12 ältesten Kinder des Waldkindergartens waren im Rahmen des Projektes "Alt trifft Jung" am 14.12.2017 in der Cafeteria des Forums der Senioren am Spitalplatz zu Gast. An diesem Projekt nimmt der Waldkindergarten seit einigen Jahren dran teil. Auch in diesem Jahr stand wieder das Vermitteln von Freude für ältere Menschen im Vordergrund. (weiterlesen)


11.12.2017: Lebender Adventskalender

... und wer kommt heute zum Vorschein?


Jeden Tag eine ganz persönliche Überraschung:

Der Lebende Adventskalender im Waldkindergarten lässt Kinderherzen höher schlagen.

Auch dieses Jahr wird der Waldkindergarten wieder von den Eltern der Kinder mit einem Lebenden Adventskalender überrascht! Dieses Geschenk wiederholt sich zum dritten Mal. Die Kinder und Erzieher/innen hören im Begrüßungskreis die Waldglocke läuten. Daraufhin laufen sie mit dem Lied "Adventskalender im Dezember" aus dem Tipi zum Adventskalender im vorderen Gartengrundstück ... (weiterlesen)


06.12.2017: Nikolaus im Waldkindergarten

Der Nikolaus mit seinem Bollerwagen


Eines Morgens waren die Strümpfe verschwunden …

Der Esel lahmte, aber der Nikolaus kam trotzdem in den Waldkindergarten

Die Kinder des Waldkindergartens bemerkten am Nikolausmorgen, dass die im Bauwagen aufgehängten Strümpfe verschwunden waren. Einige Kinder suchten dann nach ihnen und auch mit Lupen nach Spuren des Nikolauses. Auf dem Tannenplatz nach dem Frühstück wurde ungeduldig nach dem Nikolaus Ausschau gehalten und das auch mit dem Fernglas. Dann war es endlich so weit! Von Weitem war ein Glocke zu hören und das Rot des Mantels leuchtete zwischen den Bäumen hindurch. (weiterlesen)


17.11.2017: Familienfreizeit an der Mosel

Gruppenbild mit Schneemann


Den ersten Schneemann des Jahres gebaut

Familienfreizeit des AWO-Waldkindergartens in der Jugendherberge von Traben-Trarbach

Das Team des AWO-Waldkindergartens, Matthias Tenning und Susi Strickler, reisten mit Familien übers Wochenende (17. bis 19.11.2017) nach Traben-Trarbach an die Mosel. Sie verbrachten gemeinsam eine wunderschöne erlebnisreiche Zeit mit Basteleien am ersten Abend für das kommende Weihnachtsfest. Es wurde das "Hunsrückhaus" (Umweltbildungsstätte), welches sich am Fuße des Erbeskopfs befindet, besucht. Dort nahm die Gruppe an der Veranstaltung "Tieren auf die Spur" teil und konnten sich überzeugen, dass es dort viele Rehe und Wildschweine gab, aber nicht nur das ... (weiterlesen)


26.10.2017: Stockbrot-Fest im Waldkindergarten

Stockbot backen über der Feuerschale


Stockbrot-Fest im Waldkindergarten

Herbstliche Gemütlichkeit mit alten und neuen Liedern

Am Donnerstag, 26.10. trafen sich Kinder und Eltern nachmittags zum Stockbrot-Fest im AWO-Waldkindergarten. Die Eltern unterstützten das Fest, indem sie Stockbrotteig (Rezept nach "Petterson und Findus"), Kinderpunch und Esskastanien, die im Lehmbackofen gebacken wurden, mitbrachten. Zunächst gab es ein kleines Programm der Kinder. (weiterlesen)


25.10.2017: Eltern-Kind-Nachmittag im Wald

Begrüßungskreis beim Bauwagen


Kinder und Eltern fertigen Familienbilder an

Gemeinsamer Eltern-Kind-Nachmittag von Kinderdörfel und Waldkindergarten

Am Mittwoch, 25.10.2017, fand von 15 bis 17 Uhr im Waldkindergarten für Familien aus den drei Familiengruppen der AWO-Kita Kinderdörfel und Familien aus dem AWO-Waldkindergarten ein gemeinsamer "Eltern-Kind-Nachmittag" statt. Dieser wurde von 13 Familien (25 Erwachsene und 17 Kinder) besucht und von zwei Praktikantinnen, drei Erzieherinnen und einem Erzieher begleitet. Auf dem Gelände des Waldkindergartens fand die Begrüßung incl. Vorstellungsrunde mit "Wir stehen im Kreis" statt. (weiterlesen)


16.09.2017: Freiwilligentag in den AWO-Kitas

Am Matschplatz entsteht ein Mosaik


Viernheimer Freiwilligentag

Über 100 Freiwillige waren in den AWO-Kindertagesstätten im Einsatz

Rekordverdächtig war beim diesjährigen Viernheimer Freiwilligentag nicht nur die Anzahl der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer – alleine in die Kindertagesstätte Kirschenstraße waren am 16.09.2017 über 50 Freiwillige gekommen – auch die Vielzahl der Projekte war beeindruckend. Nicht nur in den Kindertagesstätten wurde gearbeitet – so erhielten etliche Räume einen neuen Anstrich – dank des guten Wetters konnten auch die Außenbereiche gründlich überarbeitet werden. (weiterlesen)


26.08.2017: Vater-Kind-Wochenende in Neckargerach

Gemeinsame Stärkung inmitten von Tipis


Gemeinsames Vater-Kind-Wochenende von Kinderdörfel und Waldkindergarten

13 Papas übernachten mit 20 Kindern im Tipi-Dorf Neckargerach

Am Wochenende 26./27.08.2017 stand das Vater-Kind-Wochenende des AWO-Kinderdörfels und des AWO-Waldkindergartens auf dem Programm. Am späten Vormittag fuhren 13 Väter mit 20 Kindern in Begleitung des Erziehers Matthias Tenning in Richtung Neckargerach zum dortigen Tipi-Dorf. (weiterlesen)


06.07.2017: Verabschiedung Vorschulkinder

Mats Hallbauer mit seinem Mut-Diplom Im Bildhintergrund der Rettungswagen


Verabschiedung der Vorschulkinder des Waldkindergartens

Erzieher verletzt – Kollegin ohnmächtig - Kinder mussten Erste Hilfe leisten

Am 06.07.2017 fand auf dem Grundstück des Waldkindergartens die Übernachtung der Vorschulkinder Katharina Irrgang, Mats Hallbauer und Moritz Bläß statt. Ihr Freund Anuk Brands war ebenfalls mit dabei um sich von ihnen zu verabschieden. Er kommt nächstes Jahr in die Schule. Im Vorfeld grillten Kinder und Erzieher/innen gemeinsam mit den Familien der Vorschulkinder. Ein Höhepunkt des Abends war der Abschluss des Kurses "Ersthelfer von morgen". Dazu hatten die Vorschulkinder ihre Kursleiterin Nina Weber, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei der JUH absolviert, eingeladen. Die Kinder und Erzieher/innen stellten eine ausgedachte Situation des Freispieles nach, die zum Glück noch nie vorkam: Beim Arbeiten mit dem Schnitzmesser verletzte sich der Erzieher Matthias und die Erzieherin Susi fiel in Ohnmacht. Die Kinder waren auf sich angewiesen. Was ist zu tun? (weiterlesen)


12.05.2017: Besuch vom Radiosender SWR4

Moderatorin Rosa Omeñaca interviewte die Kinder


SWR4 zu Gast im Waldkindergarten

Die Moderatorin Rosa stellte sich den Fragen der Kinder

Der Waldkindergarten des Kinderdörfels hatte am 12.05.2017 Besuch vom Radiosender SWR4! Der Sender folgte einer Anfrage vom Kindergarten. Unterstützung bekamen die Erzieher/innen von Kindergartenvater Stefan Bugert, der dort als Moderator beschäftigt ist.

Das Team auf diese Idee, da der Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder, der die Grundlage für die tägliche Pädagogische Arbeit mit den Kindern ist, einen Bildungsbereich "Kommunikationsfreudige und medienkompetente Kinder" enthält. In diesem Bildungsbereich geht es darum, Kindern einen Zugang zu Medien zu verschaffen, Medientechnik zu verstehen (Wie wird Radio gemacht?) und Medienbetriebe kennen zu lernen. (weiterlesen)


05.05.2017: Ersthelfer zu Gast bei den Johannitern

Gemeinsames Anlegen von Verbänden


Ersthelfer von morgen

Vorschulprogramm des Waldkindergartens

Die diesjährigen Vorschulkinder des Waldkindergartens, Katharina Irrgang, Mats Hallbauer, Moritz Bläß und Anuk Brands, werden zu "Ersthelfern von morgen": Im Rahmen der Vorschule besuchen sie einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder bei Nina Weber, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei der Johanniter Unfallhilfe Viernheim absolviert. Im Rahmen der 5 Kurstermine besuchten die Kinder am 05.05.2017 auch die Leitstelle der Johanniter und besichtigten dort einen Krankenwagen. (weiterlesen)


27.04.2017: Boys Day im Waldkindergarten

Ein erlebnisreicher Vormittag geht zu Ende


Boys Day im Waldkindergarten

8 Jugendliche informieren sich über das Berufsbild des Erziehers

Am Donnerstag, 08.04.2017 besuchten 8 Jugendliche aus den 8. Klassen der Friedrich-Fröbel-Schule zusammen mit Claus Bunte von der städtischen Jugendförderung den AWO-Waldkindergarten. Der Boys Day, der bereits zum dritten Mal im Waldkindergarten stattfindet, hat den Sinn, dass männliche Jugendliche sich über "typische" Frauenberufe – in diesem Fall der Beruf der Erzieherin bzw. des Erziehers - informieren können.

Es war für beide Seiten ein erlebnisreicher Vormittag: Im Freispiel suchten die Jugendlichen Kontakt zu den Kindern, aber auch die Kleinen gingen auf die Großen zu: "Liest du uns vor?" Oder: "Wir haben eine Seilbahn. Ich zeige sie euch!" Es gab Wettspiele wie z. B. "Fischer, Fischer, welche Fahne weht heute?", "Chinesische Mauer", die auch den Jugendlichen aus ihrer Kindheit bekannt waren. (weiterlesen)


18.04.2017: Osterhase im Waldkindergarten

Reichlich gefüllte Osternester - Da kam Freude auf


Ein Mensch-Osterhase wurde im Waldkindergarten entdeckt

Die Kinder des Waldkindergartens bastelten in der Osterzeit Nester aus Moos und Reisig - wie die Vögel, die im Frühjahr für ihren Nachwuchs Nester bauen. Diese Nester wurden dann in den Garten gestellt – in der Hoffnung, dass der Osterhase sie füllt.

Bei der Rückkehr von einem Vormittag im Wald entdeckten die Kinder dann tatsächlich den Osterhasen … "Nein, das ist doch ein Mensch-Osterhase!" Am Wegrand suchten sie nach ihren Nestern und fanden diese reichlich gefüllt vor.

Presseberichte über die Nestersuche:

Viernheimer Nachrichten vom 20.04.2017
Viernheimer Tageblatt vom 20.04.2017 [746 KB]


28.03.2017: Vorschulkinder beim Zahnarzt

Ohne Angst beim Zahnarzt


Vorschulgruppe besucht die Praxis des Patenzahnarztes Dr. Pietruschka

Am Dienstag, dem 28.03.2017 machten sich 26 Vorschulkinder aus dem Kinderdörfel und aus dem Waldkindergarten gemeinsam auf den Weg zum Zahnarzt. Dies geschah nicht etwa aus Besorgnis erregendem aktuellen Anlass, sondern weil sich die Jungen und Mädchen im Zusammenhang mit ihrem Projektthema "Berufe" dafür entschieden hatten, neben der Reitlehrerin, dem Fleuristen oder dem Schauspieler auch einen Zahnarzt (bzw. die Zahnarzthelferin und die zahnmedizinischen Assistentin) näher unter die Lupe zu nehmen.

In drei Behandlungsräumen fand an diesem Vormittag in der Zahnarztpraxis Dr. Pietruschka Kinderprogramm statt: Während die Kinder in dem einen gezeigt bekamen, wie man seine Zähne richtig und damit sauber putzen kann, lernten sie im nächsten Zimmer die verschiedensten Instrumente wie den "Bohrer" oder "Sauger" kennen, um im dritten Raum schließlich vom Chef selbst sehr anschaulich – aber völlig schmerzfrei – demonstriert zu bekommen, wie man Löcher in Zähnen aufspürt, wie Karies behandelt wird und welche Füllung schließlich in den Zahn kommt. Besonders eindrucksvoll waren für die Kinder jene Kautabletten, welche den Zahnbelag einfärben und somit sehr sichtbar machen. (weiterlesen)


22.03.2017: Parkplätze für den Waldkindergarten

Der neue Parkplatz wird erforscht


Waldkindergarten der AWO Viernheim sagt Danke!

Familie Müller von der ehemaligen "Walachei" ermöglicht den Eltern ihr Auto zu parken


Seit Mai 2005 hat der Waldkindergarten der AWO Viernheim nach einem Umzug sein jetziges Domizil in der Walachei am Pariser Weg gefunden. Für die 20 Kinder ist das angepachtete Gartengrundstück mit Bauwagen, Obst-, Gemüse- und Blumenbeeten und vielem mehr ein kleines Paradies. Von dort geht es täglich über Felder in den Wald, auf den Reh- oder Tannenplatz, wo es viele Abenteuer zu erleben gibt.

Bisher war jedoch die Parksituation für den Waldkindergarten schwierig. Es stand ein schmaler Feldrandstreifen zur Verfügung. Seit ein paar Wochen wurde durch einen Pächterwechsel leider dieser Randstreifen umgepflügt, der ein Parken nicht mehr möglich machte. Was sollten die Verantwortlichen nun tun? Diese kleine Parkfläche wird für das Bringen und Abholen der Kinder dringend benötigt.

Familie Müller, Besitzer und Betreiber der ehemaligen Gaststätte "zur Walachei", erklärte sich daraufhin bereit, mit der Stadt und der AWO einen Pachtvertrag über die Mitbenutzung ihrer Parkplätze abzuschließen. Generell ist das Vorhandensein von Parkplätzen für Natur- und Waldkindergärten ein Problem, da diese sich stets in der Natur befinden. Deshalb sind die AWO und das Erzieherteam mit dieser Lösung sehr glücklich und sagen der Familie Müller ein "Herzliches Dankeschön".

Pressebericht über die Lösung des Parkproblems: Viernheimer Tageblatt vom 31.03.2017 [488 KB]


15.02.2017: Polizei-Einsatz beim Waldkindergarten


Polizei nimmt zwei Einbrecher in der Nähe des Waldkindergartens auf frischer Tat fest

Über den Polizeinotruf 110 informierten Zeugen am 15.02.2017 die Ordnungshüter über eine verdächtige Wahrnehmung in der Straße "Am Pariser Weg". Auf dem Gelände neben dem Waldkindergarten machten sich zwei Personen gegen 22.15 Uhr mit Taschenlampen zu schaffen, die vorher mit einem Auto angefahren waren. In kurzer Zeit trafen mehrere Streifenwagen vor Ort ein. Mit Unterstützung von zwei Diensthunden der Polizei und dem eingesetzten Polizeihubschrauber konnten zwei 24 und 27 Jahre alte Männer in einem nahegelegenen Feld aufgespürt und festgenommen werden. Die auf dem Boden liegenden Verdächtigen wurden über die Wärmebildkamera des Hubschraubers aufgespürt und vorläufig festgenommen. Bei der Absuche des Arial stellte die Polizei einen frisch durchtrennten Zaun sowie eine aufgebrochene Gartenhütte auf dem Grundstück neben dem Waldkindergarten fest. Auf der Flucht ließen die Täter einen Rasentraktor zurück, den sie zum Abtransport bereitgestellt hatten.

Polizeibericht: Viernheimer Nachrichten vom 16.02.2017


23.12.2016: Weihnachtsfest im Waldkindergarten

Die 3 heiligen Könige an der Krippe


3 Könige machen sich auf den Weg nach Bethlehem

Gelungenes Weihnachtsfest mit Familien im Waldkindergarten

Nachdem sich das Türchen des "Lebendigen Adventskalenders" am Vormittag des 23.12.2016 zum letzten Mal geöffnet hatte, bereiteten die Kinder aus dem Waldkindergarten und ihre Erzieher/innen das am Mittag stattfindende Weihnachtsfest mit den Familien vor. Der Garten wurde weihnachtlich dekoriert und der Stall von Bethlehem nachgebaut. Eltern kümmerten sich um den Aufbau des Weihnachtscafés mit Glühwein, Kaffee, Kinderpunsch und leckeren selbst gebackenen Plätzchen.

Dann war es endlich so weit: Alle Familien und Gäste trafen ein und brachten für den Tannenbaum einen Weihnachtsschmuck zum gemeinsamen Dekorieren mit. Am Lagerfeuer stimmten alle sich auf das kommende Fest mit Weihnachtsliedern ein. Im Anschluss zogen sich die Waldkinder mit ihren Erzieher/innen in den "Stall" zurück um sich zu verkleiden. Auf ein Zeichen hin machten sich die Familien und Gäste "auf den Weg nach Bethlehem", der vom Waldkindergarten aus ca. 4.100 km beträgt. Dort angekommen, führten die Kinder das Theaterstück "3 Könige machen sich auf den Weg nach Bethlehem" vor. Tränen der Rührung waren in den Augen einiger Eltern zu beobachten. Es war eine gelungene Vorführung für Groß und Klein. Nach einigen besinnlichen Minuten überreichten die Kinder vor dem Nachhauseweg ihren Eltern selbst gebaute und dekorierte Holzleitern. Dann schloss der Waldkindergarten für die Kinder zum letzten Mal im Jahr 2016.

Presseberichte über das Weihnachtsfest:

Viernheimer Nachrichten vom 23.12.2016
Viernheimer Tageblatt vom 24.12.2016 [650 KB]


18.12.2016: Lebendiger Adventskalender

Das Türchen hat sich auch heute geöffnet ...


Lebendiger Adventskalender im Waldkindergarten

Jeden Tag kommt ein anderes Elternteil zum Vorschein

Auch in diesem Jahr gibt es im Waldkindergarten einen Adventskranz mit kleinen roten Kerzen für die Wochentage und vier großen weißen Kerzen für die Advents-Sonntage. Dieser ist dem ursprünglichen Kranz des Erziehers Johann Hinrich Wichern nachgebildet, nur das alte Wagenrad des Waldkindergartens hängt natürlich nicht an einer Zimmerdecke.

Seit dem 1. Dezember werden die Kinder und das Team jeden Morgen nach dem Begrüßungskreis von den Eltern überrascht. Der Adventskalender öffnet sich nach dem gemeinsamen Spruch: "Adventskalender im Dezember: Öffne dich!" und ein oder beide Elternteile eines Kindes kommen zum Vorschein. Bisher wurde die Gruppe mit Geschichten rund um die Weihnachtszeit überrascht, mit Musik und Gebäck aus Spanien, mit selbst Gebackenen, mit einer Überraschung für ein Geburtstagskind und vielem mehr.

Herzlichen Dank für diesen wunderschönen Adventskalender, für die bisher gefüllten Adventsfenster und für die, die noch geöffnet werden!

Pressebericht über den lebendigen Adventskalender: Viernheimer Tageblatt vom 23.12.2016 [632 KB]


16.11.2016: Nachmittagskaffee im Bürgerhaus

Auftritt der Waldkindergartengruppe


Fast hätten die Stühle nicht gereicht:

Nachmittagskaffee der AWO im Bürgerhaus

"Als Vorsitzende freue mich natürlich sehr über den guten Besuch heute – wir hatten aufgrund der zahlreichen Anmeldungen schon befürchtet, dass die Stühle nicht reichen!", mit diesen Worten begrüßte Jutta Schmiddem am 16.11. die zahlreich erschienenen Gäste beim Nachmittagskaffee der AWO Viernheim. Neben den Seniorinnen und Senioren waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen AWO-Fahrten ins Bürgerhaus eingeladen. Bei Bildern von der diesjährigen Fahrt nach Kärnten und der letztjährigen ins Frankenland wurden viele Erinnerungen wach – und gleich mit den Tischnachbarn ausgetauscht.

Neben dem geselligen Teil bildeten die Auftritte zweier Kindergartengruppen einen weiteren Schwerpunkt der Veranstaltung: Annemarie Lassel und Lisa Brückner aus der Kita Pirmasenser Straße kamen mit den Kindern auf die Bühne und hatten gleich eine ganze Reihe von St. Martins-Liedern mitgebracht. Die Waldkindergartengruppe in Begleitung von Pia Schäfer, Susi Strickler und Matthias Tenning führte eine Klanggeschichte aus dem Wald auf und besang die schwarzen Fingernägel, die die Waldkinder regelmäßig mit nach Hause bringen. In allen AWO-Kindertagesstätten hat Musik eine große Bedeutung – die Besucherinnen und Besucher des Kaffeenachmittags konnten live miterleben, welche Freude die Kinder am gemeinsamen Singen haben.

Der Reiseleiter der AWO-Seniorenfahrten, Vorstandsmitglied Werner Stehle, berichtete von den beiden Seniorenfahrten in diesem Jahr nach Kärnten und gab einen Ausblick auf das Jahr 2017, in dem die AWO nach Friesland reist – natürlich zusammen mit Busfahrer Manfred Baumgärtner, für viele ein Altbekannter. "Unsere Seniorenfahrten und die Ausflüge sind sehr beliebt – so war der Bus für den Tagesausflug zum Weihnachtsmarkt nach St. Wendel im Saarland nach wenigen Tagen ausgebucht", so Jutta Schmiddem.

Anmeldungen für die Fahrten 2017 nimmt die Geschäftsstelle ab 10.01. entgegen – die Informationen dazu gab es gleich beim Nachmittagskaffee.

Presseberichte über den Nachmittagskaffee:

Viernheimer Nachrichten vom 17.11.2016
Viernheimer Tageblatt vom 18.11.2016 [505 KB]


17.09.2016: Freiwilligentag in den AWO-Kitas

Ein Zebrastreifen vor dem Gruppenraum


Wir schaffen was!

Über 100 Helferinnen und Helfer beim Freiwilligentag in den AWO-Kitas

Kappsägen, Schwingschleifer, Akkuschrauber – da sind alles Geräte, die man in Kindergärten normalerweise vergeblich suchen wird. Nicht so beim Freiwilligentag am Samstag, 17. September in den 4 AWO-Kitas und dem Waldkindergarten: Über 100 Helferinnen und Helfer waren im Einsatz, als es darum ging, Familiengruppenräume neu zu streichen, Stühle zu überarbeiten (Kinderdörfel), eine Gartenhütte zu renovieren (Waldkindergarten), Windfang und Horträume zu streichen, Sitzgarnituren zu reparieren (Kita Kirschenstraße), die Sandkästen aufzufüllen, Bäume zurück zu schneiden, ein neues Gummistiefelregal zu bauen (Kita am Kapellenberg) oder mehrere Kinderküchen sowie einen Mattenschrank anzufertigen (Kita Pirmasenser Straße).

Auf dem Bild entsteht ein Zebrastreifen auf dem Weg ins Außengelände der Internationalen Kindertagesstätte am Kapellenberg, der die Kinder vor Unfällen mit herannahenden Rädchen schützen soll.


09.07.2016: Sommerfest Kita Kinderdörfel

Eltern in Südsee-Stimmung


Willkommen auf Dörfel-Hawaii

Die Kinderdörfelfamilien, das Mitarbeiter-Team aus dem Haus und von der Waldkindergartengruppe feierten in diesem Jahr zusammen ein Fest der besonderen Art: Am Samstag, 09.07.2106 verwandelte sich der Garten der AWO-Kindertagesstätte in "Dörfel-Hawaii". Bei stahlendem Sonnenschein herrschte am Pool und an der Cocktailbar entspanntes Urlaubsfeeling.

Bereits am Eingangstor wurden die Gäste mit einer Blümchenkette und freundlichem "Aloahe" begrüßt und auf Dörfel-Hawaii herzlich willkommen geheißen. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion hatten die Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte den Garten des Kinderdörfels in eine andere Welt verzaubert. "Palmen" waren gewachsen, Bastmatten gespannt, Surfbretter lehnten lässig an den Bäumen und der Sandkasten hatte sich in eine Chill-out-Zone mit Liegestühlen verwandelt. Das Gartenhäuschen war plötzlich eine Cocktailbar, auf der Wiese standen Pools und das ganze Gelände war entsprechend geschmückt.

Zu Beginn begrüßte Andrea Daniel, die Leiterin des Kinderdörfels, die zahlreich erschienenen Gäste und freute sich über das optimale Beach-Wetter am Veranstaltungstag. Die Kinder hatten sich so sehr eine Wasserparty gewünscht und das Team hatte bei seinen Vorbereitungen alles auf eine Karte gesetzt – und die Rechnung war voll aufgegangen!


Presseberichte über das Sommerfest:

Viernheimer Nachrichten vom 10.07.2016
Viernheimer Tageblatt vom 11.07.2016 [579 KB]
Südhessen Morgen vom 12.07.2016


01.07.2016: Verabschiedung der Vorschulkinder

Matthias Tenning klopft den Waldstaub aus


Am Freitag, 01.07.2016 wurden die 6 zukünftigen Schulanfänger/innen der Waldkindergartengruppe im Rahmen eines gemeinsamen Grillens mit anschließender Übernachtung im Bauwagen verabschiedet. Zuerst präsentierten die Großen Ausschnitte aus ihrem Vorschulprogramm "Wir erkunden die Stadt Viernheim". Sie sangen die Hymne von Viernheim und zeigten einen Film über einige Erlebnisse aus dem Vorschulprogramm.

Im Anschluss klopfte der Erzieher Matthias Tenning den Eltern und Kindern den Waldstaub vom Körper. Die Großen bekamen ihre Abschlusstüten mit ihrem ICH-Ordner, Abschiedsbriefen, einem Abschiedsgeschenk, einem Buch und einer CD mit Fotos ihrer Waldzeit. Die Eltern bedankten sich für die schöne Zeit ihrer Kinder und schenkten dem Waldkindergarten einen neuen CD-Player und dem Erzieher-Team schöne Tassen mit einem Foto ihrer Kinder.


22.06.2016: Ciro-Sacco-Gedächtnisturnier

Die Fußballmannschaft des Waldkindergartens


Waldkindergarten wieder beim großen Kindergartenfußballturnier am 22. Juni 2016

Der Waldkindergarten stellt wieder das jüngste Tem beim großen Ciro-Sacco-Gedächtnisturnier am 22. Juni im TSV-Stadion an der Lorscher Straße. Dafür ist die Motivation der Mannschaft umso stärker - die Nachwuchskicker aus dem Waldkindergarten präsentieren sich mit stolz geschwellter Brust. Die Mannschaft wird von Matthias Tenning (Erzieher im Waldkindergarten) und Hans-Peter Strickler (Mitglied des AWO-Kindergartenausschusses) trainiert.

Das Team hat selbstverständlich auch seinen eigenen Fanclub, bestehend aus den übrigen Kindern, den Eltern und Erzieherinnen, zum Anfeuern während des Turniers.

Pressebericht über die Vorbereitungen: Viernheimer Tageblatt vom 06.06.2016 [784 KB]


09.06.2016: Verkehrssicherheitstag im Kinderdörfel

Los geht's zur Schulwegprüfung !


Schulwegtraining im Kinderdörfel:

Um den Weg in die Schule nach ihrer Einschulung im Sommer sicher und selbständig bewältigen zu können, übten die Jungen und Mädchen der Vorschulgruppe des Kinderdörfels, wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält. Dazu gehörte z. B. die richtige Benutzung von Gehwegen ohne sich ablenken zu lassen oder das Überqueren einer Straße mit und ohne Zebrasteifen.

Am Donnerstag, 9. Juni 2016 kam nun endlich die lang erwartete Abschlussprüfung beim Verkehrssicherheitstag, bei der die Kinder unter Beweis stellen konnten, was sie gelernt haben: Sie liefen alleine eine unbekannte Strecke, auf der Eltern, Mitarbeiter der Verkehrswacht und Erzieher/innen als "Streckenposten" standen, die das Verkehrsverhalten der Kinder beobachten und einen Rückmeldebogen für die Familien ausfüllten. Somit wissen nun alle Eltern genau, was ihre Kinder bereits gut können und was noch geübt werden sollte. Mit von der Partie waren die Kinder und Eltern aus dem Waldkindergarten und die Kreisverkehrswacht Bergstraße.

Nach bestandener Prüfung waren sich alle einig: "Das habt ihr so super gemacht!"

Pressebericht über den Verkehrssicherheitstag: Viernheimer Nachrichten vom 09.06.2016


Zurück zum Waldkindergarten