Im Kindergarten entstehen Freundschaften


Die Partnerschaft mit den Familien der Kinder beginnt mit einem etwa einstündigen Voranmeldegespräch im Kinderdörfel. Hier informieren sich die Eltern bei der Leitung eingehend über den Aufbau des Hauses, den Tagesablauf und die pädagogische Konzeption. Sie entscheiden dann, ob es sich um die richtige Einrichtung für ihr Kind handelt.

Vom Bedarf der Familie hängt die gewünschte Betreuungsform ab: Kindergarten (Regelplatz oder Ganztagsplatz), Waldkindergartengruppe oder Familiengruppe. In den Kindergartengruppen werden die Plätze nach dem Geburtsdatum der Kinder in einem zentralen Verfahren vergeben. Über freie Plätze in den Familiengruppen entscheidet hingegen der Kindergartenträger nach sozialen und berufsbedingten Kriterien.



Zurück zum Kinderdörfel