AWO-Bundesfreiwillige im Einsatz

Bundesfreiwilligendienst bei der AWO Viernheim

Mobiler Menü-Service ("Essen auf Rädern")
Dienstleistungen für die AWO-Kindertagesstätten
Büroarbeiten (MS-Excel, MS-Word)
Pflege und Wartung der Fahrzeuge
Mobiler sozialer Hilfsdienst (keine Pflege)


Schule vorbei – und jetzt ?

Die AWO Viernheim bietet jungen Menschen die Chance, sich im Rahmen eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) für die Gemeinschaft zu engagieren. "Wer sich sozial einbringen und gleichzeitig etwas für die eigene berufliche Entwicklung tun möchte, ist bei uns richtig aufgehoben", so Susanne Frenzel, die in der Geschäftsstelle der AWO für den Mobilen Menü-Service und den Mobilen Sozialen Hilfsdienst zuständig ist.

"Wir vergeben in jedem Sommer drei Stellen – Voraussetzungen sind Motivation, Zuverlässigkeit und der Führerschein Klasse B. Dafür bieten wir eine verantwortungsvolle Aufgabe im Kontakt mit älteren oder hilfebedürftigen Menschen und den Einblick in verschiedene soziale Aufgabenfelder der AWO – ein bundeseinheitlich festgelegtes Taschengeld gibt es obendrein", so Frenzel weiter.

Die Freiwilligendienste bestehen aus der praktischen Hilfstätigkeit und Bildungstagen, die von der AWO Hessen-Süd über das Jahr verteilt in mehrtägigen Bildungsseminaren organisiert werden. Diese Seminare dienen der Persönlichkeitsbildung, der Erweiterung von Sozialkompetenzen sowie der Bildungs- und Beschäftigungsfähigkeit. Die Reflexion der praktischen Erfahrungen sowie der Austausch der Freiwilligen untereinander bilden einen Schwerpunkt der Seminararbeit.

Susanne Frenzel bringt es auf den Punkt: "Nach Herzenslust essen - die AWO bringt's! Das ist unser Motto beim Mobilen Menü-Service. Gesunde, ausgewogene Ernährung und regelmäßige warme Mahlzeiten sind im Alter besonders wichtig. Krankheiten, Gebrechlichkeit, ein Unfall oder eine Behinderung können das selbstständige Einkaufen, Kochen und Spülen jedoch zu einer Last machen. Unser Mobiler Menü-Service trägt in hohem Maße dazu bei, dass ältere und behinderte Menschen möglichst lange in ihrem gewohnten Umfeld leben können."

Diesen Menschen hilft die AWO mit ihrem Mobilen Menü-Service ("Essen auf Rädern"). Täglich frisch und an 365 Tagen im Jahr werden die Kunden beliefert. Neben der Lieferung des Essens stellt der Besuch der AWO-Mitarbeiter/innen auch einen wichtigen sozialen Aspekt dar. Der tägliche Kontakt bietet Sicherheit und ist für viele ältere Menschen eine willkommene Abwechslung ihres Alltags.

Daneben bietet die AWO Viernheim im Rahmen des Mobilen Sozialen Hilfsdienstes bei Bedarf weitere Dienste an, die das Leben in der eigenen Wohnung erleichtern, beispielweise Hilfe bei Einkäufen und Botengängen, aber keine pflegerischen Aufgaben.

Diese wichtigen sozialen Aufgaben werden von Bundesfreiwilligen übernommen. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre – im Unterschied zum freiwilligen sozialen Jahr können sich auch Personen über 27 Jahre melden. Der Freiwilligendienst kann zwischen 6 und 12 Monaten dauern, abhängig vom Dienstbeginn. In Ausnahmefällen ist eine Verlängerung möglich sowie die frühzeitige Beendigung für ein Studium oder eine Ausbildung.

Wer sich für diesen Dienst am Menschen interessiert, kann sich in der AWO-Geschäftsstelle melden (Kontaktadresse siehe unten).

Voraussetzung: Führerschein Klasse B


26.07.2017: Verabschiedung der Bundesfreiwilligen

Verabschiedung vor der AWO-Geschäftsstelle von links: Timothey Wellenreuther, Yann Keller, Enes Cenik, Julia Schletter, Susanne Frenzel und Peter Lichtenthäler


AWO verabschiedet engagierte Freiwillige

Julia Schletter, Enes Cenik, Yann Keller und Timothey Wellenreuther waren ein Jahr im Mobilen Menü-Service tätig

"So engagierte Freiwillige hatten wir schon lange nicht mehr!",
mit diesen Worten verabschiedete Susanne Frenzel, die Einsatzleiterin des Mobilen Menü-Service der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Viernheim vier Freiwillige am Ende ihres Dienstes. "Viele glauben, dass man einfach nur alten Leuten das Essen bringen muss, aber da steckt ein Vielfaches mehr dahinter", ergänzt sie. In der Tat umfasst der Mahlzeiten-Bringdienst eine ganze Reihe von Aufgaben und Fähigkeiten, von der Beratung der Kunden und der Bestell-Annahme über die tägliche Meldung des Bedarfs an die Großküche, die Planung der Fahrtouren, den persönlichen Kontakt mit den Kunden, die Wartung der Fahrzeuge bis hin zur Annahme von Reklamationen. (weiterlesen)


Weitere Einsatzstellen der AWO Südhessen:

Suche nach freien Plätzen im Internet: Bitte hier klicken


Ansprechpartnerin vor Ort:

Frau Frenzel

AWO Viernheim, Geschäftsstelle
Wasserstraße 18, 68519 Viernheim

Sprechzeiten:
Montag - Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Tel. + AB: 06204-8795
Fax: 06204-705394

mailto:info@awo-viernheim.de