02.06.2017: Ausflug in den Wormser Tierpark

Schulanfänger/innen im Hühnerhof


Besuch des Tiergartens in Worms

Schulanfänger/innen der Kindertagesstätte Kirschenstraße auf erlebnisreichem Ausflug

Die Schulanfängerinnen und Schulanfänger der AWO-Kita Kirschenstraße und einige jüngere Kinder der Einrichtung hatten für Freitag, den 02.06.2017, einen ganztägigen Ausflug in den Wormser Tiergarten geplant. Gemeinsam mit mehreren Eltern, die die Gruppe begleiteten, trafen sich Kinder und Erzieherinneninnen zunächst im Turnraum, um den genauen Ablauf und die Regeln des Tiergarten-Besuches zu besprechen. Dann ging es mit dem Busunternehmen "Rothermel" auf nach Worms.

Dort angekommen wurde erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Anschließend verstauten Kinder, Eltern und Erzieherinnen ihre Taschen und Rucksäcke in den geliehenen Bollerwägen und starteten in zwei Kleingruppen zur Erkundung des Tiergartens. Natürlich wurde bereits am Einlass reichlich Tierfutter gekauft, für das sich gleich am ersten Gehege schon zahlreiche Abnehmer fanden. Ziegen, Schweine, Schafe, Pferde und viele andere Tiere konnten die Kinder hautnah erleben. Interessiert ließen sie sich die am Gehege angebrachten Infotafeln vorlesen und erfuhren so viel Wissenswertes über die einzelnen Tiere und deren Eigenarten.

Um 12 Uhr fand dann eine ca. 45-minütige Führung für die beiden Kleingruppen statt, bei der Kinder, Eltern und Erzieherinnen von zwei Angestellten des Tiergartens noch einmal nähere Informationen über verschiedene Tierarten erhielten. So erfuhren die interessierten Zuhörer am zum Beispiel am "Südamerika-Gehege", dass die dort lebenden großen Laufvögel nicht "Emus" (diese leben in Australien!), sondern "Nandus" heißen. Außerdem durften die Kinder ein echtes Nandu-Ei und eine Feder des Laufvogels ausgiebig untersuchen. Bei den Flamingos konnten die Kinder bereits mit einigem Wissen glänzen, denn dass die Tiere besonders gerne auf einem Bein - bevorzugt im Wasser - stehen, das wussten wirklich alle! Nach 45 Minuten endete die Führung auf dem Hühnerhof, wo die Kinder zum Abschluss ein erst wenige Tage altes Küken streicheln durften.

Anschließend legte die Gruppe auf dem geräumigen Spielplatz eine längere Pause ein, in der die Kinder spielen und ausgiebig aus den mitgebrachten Rucksäcken zu Mittag essen konnten. Nach dem Mittagessen gab`s für alle ein Eis! Danach durften die Kinder zwei Runden auf dem Karussell fahren, dann ging die Besichtigung des Tiergartens weiter. Wieder wurde fleißig gefüttert, gestreichelt und gestaunt. Die ganz Mutigen trauten sich sogar in das Streichelgehege der neugierigen Ziegen! Kurz vor der Rückfahrt konnten die Kinder noch die Fütterung der Wölfe und der Waschbären anschauen.

Auf dem Weg zum Ausgang wurde dann der letzte Rest Tierfutter an den Mann, bzw. ans Tier gebracht, bevor es schließlich mit dem Bus zurück zur Kita ging.

Presseberichte über den Ausflug zum Tierpark:

Viernheimer Nachrichten vom 08.06.2017
Viernheimer Tageblatt vom 09.06.2017 [581 KB]
Südhessen Morgen vom 16.06.2017




Zurück zu AWO Viernheim/Aktuelles