02.05.2017: Puppentheater Wolters zu Gast

Mit Spannung verfolgten die Kinder das Geschehen


Tri-Tra-Trullala - der Kasperle ist wieder da!

Puppentheater Wolters in der AWO-Kindertagesstätte Pirmasenser Straße zu Gast

Am 02.05.2017 besuchte das Puppentheater Wolters die AWO-Kindertagesstätte Pirmasenser Straße. Es spielte eine Geschichte, in der die Hexe Sauerkraut die schöne Prinzessin entführte. Dabei zeigte die Hexe den Kindern immer ihre "Stinkefüße" und brachte sie damit zum Lachen. So hatten auch die Jüngsten der Einrichtung keine Angst mehr vor der Hexe und konnten begeistert das Stück zu Ende schauen. Nur selten suchte ein Kind die Hand der Erzieherinnen, um sich beim Auftritt der Hexe sicher zu fühlen.

Die Prinzessin wurde schließlich vom Kasperle und dem Eisbären Knut gerettet, die sich mit viel Humor einen Rettungsplan für die Prinzessin ausgedacht hatten. Natürlich konnten die Helden des Stücks die Prinzessin befreien, und mit einem gemeinsamen Fest wurde das Stück beendet. Die Geschichte wurde mit viel Witz und Einfühlungsvermögen erzählt. Die Kinder und Erzieher der Einrichtung erlebten einen lustigen Vormittag mit guter Laune und fröhlichen Kindergesichtern.

Den Erziehern in der Kindertagesstätte ist es wichtig, den Kindern den Spaß und die Freude des darstellenden Spiels zu zeigen. Denn im täglichen Umgang miteinander, in zahlreichen Rollenspielen mit und ohne Verkleidung spielen die Kinder auch Rollenspiele. Sie bekommen so die Möglichkeit, sich mit Fantasie und Sensibilität in Rollen einzufühlen und mit anderen in der Gruppe auszuprobieren. Theaterspielen macht Kindern nicht nur Spaß, sondern ermöglicht ihnen auch, immer neue Erfahrungen mit sich selbst zu sammeln. Um weitere Formen des Rollenspiels/Theaterspiels kennenzulernen, werden regelmäßig Puppenaufführungen in die Kindertagesstätte eingeladen, bei denen die Kinder immer einen Einblick vor und hinter die Kulissen bekommen.

Presseberichte über die Aufführung:

Viernheimer Nachrichten vom 03.05.2017
Südhessen Morgen vom 05.05.2017
Viernheimer Tageblatt vom 14.06.2017 [609 KB]




Zurück zu AWO Viernheim/Aktuelles