06.12.2017: Nikolaus im Waldkindergarten

Der Nikolaus mit seinem Bollerwagen


Eines Morgens waren die Strümpfe verschwunden …

Der Esel lahmte, aber der Nikolaus kam trotzdem in den Waldkindergarten

Die Kinder des Waldkindergartens bemerkten am Nikolausmorgen, dass die im Bauwagen aufgehängten Strümpfe verschwunden waren. Einige Kinder suchten dann nach ihnen und auch mit Lupen nach Spuren des Nikolauses. Auf dem Tannenplatz nach dem Frühstück wurde ungeduldig nach dem Nikolaus Ausschau gehalten und das auch mit dem Fernglas. Dann war es endlich so weit! Von Weitem war ein Glocke zu hören und das Rot des Mantels leuchtete zwischen den Bäumen hindurch.

Freudig begrüßte die Gruppe den Nikolaus mit dem Lied "Durch den Tannenwald in der Weihnachtszeit". Die Kinder führten den Nikolaus, der statt Esel - dieser lahmte - mit dem Bollerwagen kam, in das Waldtheater. Dort rief der Nikolaus jedes Kind zu sich, sprach ein paar persönliche Worte und überreichte den mit Apfel, Mandarine, Nüssen und Schokolade gefüllten Strumpf. Zum Abschluss teilte der Nikolaus mit uns allen seinen mitgebrachten Honigkuchen, der sehr lecker war.

Auf Wiedersehen, lieber Nikolaus! Bis zum nächsten Jahr!

Pressebericht über den Besuch des Nikolaus: Südhessen Morgen vom 08.12.2017




Zurück zu AWO Viernheim/Aktuelles