21.04.2018: AWO-Mitgliederversammlung

Die Singsterne verabschieden Frithjof Besser


Überraschungsgäste bei der AWO-Versammlung

Frithjof Besser mit Drafi Deutscher-Song verabschiedet

Der AWO-Ortsverein Viernheim geht aus einer Phase organisatorischer und personeller Veränderungen gestärkt hervor – das war der Tenor der diesjährigen Mitgliederversammlung. Doch bevor die Vorsitzende Jutta Schmiddem und ihr Vorstandsteam über die erfolgreiche Arbeit berichten konnten, kam es bei der Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder zu einer Überraschung: Als Schmiddem Frithjof Besser, Helmut Martin, Ria Schmitt und Peter Lichtenthäler die Urkunden überreichen wollte, kamen die Singsterne – der Kinderchor der AWO-Kindertagesstätte Pirmasenser Straße unter Leitung der Erzieherin Annemarie Lassel – in die Cafeteria des Forum der Senioren, dem Tagungsort der Versammlung. Mit einem Lied (Melodie "Marmor, Stein und Eisen bricht") verabschiedeten die Kinder den Jubilar Frithjof Besser aus seiner aktiven Zeit als AWO-Vorstand, dem er seit 1969 ununterbrochen angehörte. Die Lokalpresse titelte zur damaligen Mitgliederversammlung "Arbeiterwohlfahrt soll Kindergartenträgerin werden" – und dieses Anliegen sollte Besser zu seiner Sache machen. In seine Vorstandszeit fällt die Übernahme der Trägerschaft aller 4 Kindertagesstätten der Arbeiterwohlfahrt und des Waldkindergartens.

Der Verein hat heute 230 Mitglieder, berichtete Peter Strickler, und ist in vielen sozialen Feldern aktiv. Neue Schwerpunkte waren eine Veranstaltung zur Kinderarmut in Viernheim und die überfällige Erweiterung des AWO-Kleiderladens, der aufgrund gestiegener Nachfrage schier aus allen Nähten platzt. Wichtige Entwicklungen gab es bei der Zusammenarbeit mit Eltern, wo insbesondere in den Kitas Kinderdörfel und Kirschenstraße neue Formen konzipiert und erprobt wurden. Der Kindergartenausschuss-Vorsitzende Tom Tarchanow freute sich, dass die Kindertagesstätte Kirschenstraße aufgrund der umfangreichen Aktivitäten mit Eltern und Familien vom Land Hessen als Familienzentrum anerkannt wurde. Sorge mache der AWO die angespannte Situation auf dem Arbeitsmarkt für pädagogische Fachkräfte. Besonders schwierig stellt sich die Suche nach geeigneten Fachkräften für die Arbeitsplätze dar, die befristet sind, weil eine Kollegin wegen Krankheit oder Elternzeit vertreten werden muss oder eine Fördermaßnahme vom Kreissozialamt nur für eine gewisse Förderdauer bewilligt wurde. "Unser Mobiler Menü-Service ist nach wie vor stark nachgefragt", konnte Sabine Schmiddem berichten. "Wir verzeichnen eine steigende Nachfrage von älteren Personen, die zu Hause wohnen und auf Hilfen im Haushalt angewiesen sind. Die Kapazitäten der Pflegedienste für die sogenannte hauswirtschaftliche Versorgung für bedürftige Menschen in Viernheim sind aber leider viel zu gering. Das, was wir mit unserem Mobilen Sozialen Hilfsdienst mit Bundesfreiwilligen hier erreichen können, ist nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein."

Nachdem Vorstandsmitglied Werner Stehle über die Seniorenfahrten und Peter Lichtenthäler die Mitglieder über die finanzielle Situation informiert hatten, meldete sich Bürgermeister Matthias Baaß bei der Aussprache zu Wort. Er lobte das Engagement des Vereins auf verschiedensten sozialen Feldern und zeigte sich erfreut über die positive Entwicklung der AWO in den vergangenen 3 Jahren. "Es hat sich gelohnt, die AWO-Geschäftsstelle mit einer hauptamtlichen Leitung zu versehen, denn diese schafft eine gute Grundlage für vielfältiges ehrenamtliches Engagement der Mitglieder."

Bei den anschließenden Vorstandswahlen rückte Tom Tarchanow in den engeren Vorstand nach; neue Beisitzer im 11-köpfigen Vorstand sind Sahime Dirican, Simone Scherrer-Frank und Axel Gander. Vorgaben des AWO-Bundesverbandes machten eine umfangreiche Satzungsänderung des Ortsvereins notwendig. Als auch diese geschafft war, konnte Jutta Schmiddem die rund 50 erschienenen Vereinsmitglieder in einen sonnigen Samstagnachmittag verabschieden.

Download Geschäftsbericht des Vorstands:

Geschäftsbericht vom 21.04.2018 [154 KB]

Presseberichte über die Mitgliederversammlung:

Viernheimer Nachrichten vom 23.04.2018
Viernheimer Tageblatt vom 24.04.2018 [461 KB]
Südhessen Morgen vom 28.04.2018




Zurück zu AWO Viernheim/Aktuelles