21.10.2018: Familienausflug zum Quittenprojekt

Mit dem Traktor auf der Obstwiese unterwegs


Herbstausflug zu den Quitten

Entschleunigung und Achtsamkeit an einem Sonntag in Sulzbach

Am 21.10.2018 fand im Rahmen einer Kooperation zwischen Sabine Ruth (städtische Jugendförderung), Sigrid Fellmeth (Programm "Abenteuer Essen") und Andrea Daniel (AWO-Kinderdörfel) ein Familienausflug zum Quittenprojekt Bergstraße statt. Die Sonne scheint, die Zeit verliert an Bedeutung und man braucht nicht viel, um einen wunderschönen Tag gemeinsam zu erleben. Dies zeigte der Ausflug der roten Familiengruppe gemeinsam mit Vertreter*innen des Elternbeirates zum Quittenprojekt der Bergstraße nach Weinheim-Sulzbach.

Das Kinderdörfel nimmt seit einigen Wochen am Programm "Abenteuer Essen" teil, bei dem es unter anderem darum geht, den Kindern Möglichkeiten einzuräumen, Lebensmittel mit Lust und mit allen Sinnen zu entdecken. Essen soll zu einer genussvollen Abenteuerreise werden, bei der man so ganz nebenbei viel Wissenswertes über den Wert von Nahrungsmitteln erfährt und der Natur und Umwelt mit achtsamem Blick begegnet.

Die Theorie nun auf außergewöhnliche und doch ganz einfache Art sinnlich erfahrbar zu machen, war das Anliegen des Organisation-Teams der Tagestour. Und dafür wurde von Ellen Müller und Rainer Stadler für uns in Sulzbach ein wunderbarer Rahmen geschaffen. Den beiden ist es eine Herzensangelegenheit, Kindern Werte und Tradition zu vermitteln und sie am Beispiel der ein wenig in Vergessenheit geratenen Obstsorte erfahren zu lassen, wie etwas wächst und verarbeitet wird. So gehörte das gemeinsame Ernten und Verladen der Quitten genauso selbstverständlich zum Erlebnis, wie die Früchte schließlich auf dem Hof zu waschen, zu schreddern und den Saft zu probieren.

Picknick machen mitten auf der Obstwiese und am Ende einen Bus später nehmen, weil das so schön ist ... Ganz nebenbei passierte etwas sehr Wertvolles: Aus einer Kindergartengruppe mit gemeinsamem Ausflugsziel wurde für ein paar Stunden eine Gemeinschaft von verschiedensten Menschen, die zusammen kostbare Momente des Miteinanders in der Natur erleben und sich besser kennenlernen durften. Und jeder hat zum Gelingen dieses Tages auf seine Art beigetragen.




Zurück zu AWO Viernheim/Aktuelles