20.05.2017: Familienausflug nach Bingen

Ein Floß wird einem Test unterzogen


Familienausflug des AWO-Kinderdörfels nach Bingen

Erlebnisse rund um den Mäuseturm

Am vergangenen Samstag machten sich 23 Familien des Kinderdörfels gemeinsam mit den Erzieherinnen Sabine Bläß und Gemma Sciandrone sowie der Leiterin Andrea Daniel auf den Weg nach Bingen, um dort den Tag gemeinsam zu verbringen. Die Idee dazu entstand im vergangenen Jahr auf einer Elternbeiratssitzung, woraufhin sich eine Planungsgruppe gründete und den Ausflug vorbereitete.

Wahlweise mit Reisebus oder dem eigenen Auto kamen 23 Familien der Einladung nach und machten sich gemeinsam auf die Reise. Ziel des Tagesausfluges war die schöne Stadt Bingen am Rhein. Bingen liegt in der Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal und wurde 2002 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Auf dem ehemaligen Gelände des Rangierbahnhofes, in unmittelbarer Nähe des Mäuseturms, entstand im Zusammenhang mit der Landesgartenschau 2008 eine schön angelegte, weitläufige Parkanlage mit vielfältigen Spiel- und Freizeitmöglichkeiten. Der Park am Mäuseturm war das Domizil der Kinderdörfel-Reisegruppe.

Auf einem tollen Wasserspielplatz war Treffpunkt. Hier gab es für Kinder allen Alters viel Spannendes zu entdecken, und die Kinder waren sofort in ihrem Element und von den Möglichkeiten, die die Spiellandschaft bot, begeistert. Zum Glück spielte das Wetter mit und ruckzuck waren Schuhe und Hosen ausgezogen und es wurden Dämme gebaut, Wasserräder gedreht und auf einem kleinen Floss der naturnahe Wasserlauf passiert. Mama und Papa konnten indessen gemütlich auf der Picknickdecke sitzen und die mitgebrachten Leckereien und den ein oder anderen Gedanken austauschen.

Von hier aus gab es nun zahlreiche Möglichkeiten, in kleineren Gruppen loszuziehen und den Tag zu verbringen. Im Park am Mäuseturm selbst war die Gruppe mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Naturschutzzentrums Bingen verabredet, um verschiedene Boote aus allen Teilen der Welt nachzubauen und zum krönenden Abschluss auf dem Wasserspielplatz wieder fahren zu lassen. Besonders gut kam bei den Kindern das Drachenboot und das Hausboot an - alle Boote bestanden aus Verpackungsmaterialien und Alltagsgegenständen, so dass viele schöne Anregungen für weitere Bastelaktionen mit nach Hause genommen werden konnten.

Andere Familien hatten sich für eine Burgenrundfahrt auf dem Rhein entschieden, denn Rund um Bingen gibt es zahlreiche gut erhaltene Burgen zu entdecken. Bei der Schifffahrt gab es allerlei spannende Geschichten über die Ruine Ehrenfels, die Burgen Rheinstein und Reichenstein, sowie über den Mäuseturm und das "Binger Loch" zu hören. Und wer wollte, der hatte bei der Burgenrundfahrt sogar die Möglichkeit, auszusteigen, um eine Burg genauer unter die Lupe zu nehmen oder mit der Seilbahn zu fahren.

Egal, für welches Programm sich die Familien entschieden hatten - in jedem Fall blieb noch genügend Zeit, um eine Runde durch Bingens schöne Innenstadt zu drehen, ein bisschen zu bummeln oder ein Eis zu essen und sich daran zu freuen, dass einem überall bekannte Gesichter begegnen. Nach einem abwechslungsreichen und wunderschönen Tag machten sich alle am späten Nachmittag zufrieden und gut gelaunt auf die Rückfahrt ins 90 km weit entfernte Viernheim. Im Bus wurden bereits Pläne für den nächsten gruppenübergreifenden Ausflug geschmiedet und alle waren sich einig:

Bingen ist in jedem Fall eine Reise wert.

Presseberichte über den Familienausflug:

Viernheimer Nachrichten vom 22.05.2017
Südhessen Morgen vom 23.05.2017




Zurück zu AWO Viernheim/Aktuelles