Arbeiterwohlfahrt
Ortsverein Viernheim e. V.
Wasserstraße 18
68519 Viernheim

mailto:info@awo-viernheim.de

Herzlich willkommen
auf der Internet-Seite der AWO Viernheim!




22.03.2020: AWO auch in Corona-Krise erreichbar

Die AWO-Geschäftsstelle in der Wasserstraße 18


AWO-Geschäftsstelle weiterhin erreichbar

Während der Corona-Krise jedoch kein Publikumsverkehr

Die Geschäftsstelle der AWO Viernheim in der Wasserstraße ist ab 23.03.2020 bis auf Weiteres für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen. Es werden vorerst auch keine Kleiderspenden mehr angenommen. Der Mobile Menü-Service ("Essen auf Rädern") und der Mobile Soziale Hilfsdienst stehen unseren Kund*innen jedoch weiterhin zur Verfügung.

Die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle sind für Ihre Anliegen zu den gewohnten Zeiten telefonisch oder per E-Mail erreichbar:

Verwaltung Ortsverein und Hilfeangebote für Senior*innen: Tel. 87 95 (AB) / E-Mail: mailto:info@awo-viernheim.de
Kindergartenverwaltung: Tel. 740 352 (AB) / E-Mail: mailto:winkler@awo-viernheim.de
Leitung der Geschäftsstelle: Tel. 705 395 (AB) / E-Mail: mailto:lichtenthaeler@awo-viernheim.de

Außerhalb der üblichen Geschäftszeiten sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. Wir melden uns zurück.

___________________________________________________________________________________________________

AWO Viernheim - Antworten für die ganze Familie


Die Arbeiterwohlfahrt gibt es in Viernheim seit den 1920er Jahren. Damals wie heute steht die AWO mit ihren vier Kindertagesstätten, dem Mobilen Menü-Service, dem Kleiderladen im Sozialzentrum und den Seniorenfahrten für Gemeinschaft, gegenseitige Hilfe, Beteiligung und Verantwortung für die Zukunft.


Informationen über aktuelle Aktivitäten unseres Viernheimer Ortsvereins erhalten Sie hier.

Download Flyer AWO-Ortsverein: Bitte hier klicken [896 KB]

___________________________________________________________________________________________________

31.03.2020: Mobiler Menü-Service fährt weiter

Das BFD-Team des Mobilen Menü-Service: Christian Bohrer, Angela Pitaro und Alanis Reinhardt (von links)


AWO ist stolz auf engagierte Bundesfreiwillige

Schutzmaßnahmen und zusätzliche Fahrer stellen den Mobilen Menü-Service sicher

"Wir lassen die alten Leute in der jetzigen Situation doch nicht hängen, das ist doch keine Frage!", meint Alanis Reinhardt vom Mobilen Menü-Service der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Viernheim. So sehen es auch Angela Pitaro und Christian Bohrer, die wie Reinhardt als Bundesfreiwillige für ein Jahr bei dem Sozialverband in der Wasserstraße tätig sind. Die drei versorgen rund 60 betagte Personen in Viernheim und Heddesheim an sieben Tagen pro Woche zu Hause mit einer warmen Mahlzeit. Der Dienst trägt entscheidend dazu bei, dass diese in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können, auch wenn sie nicht mehr einkaufen, kochen oder Geschirr spülen können. "Für viele sind wir derzeit sogar der einzige Kontakt zu anderen Menschen, weil der Verwandten-Besuch wegfällt", ergänzt Pitaro. (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

16.03.2020: Kita-Schließung wegen Corona-Virus

Türen wegen Corona-Virus seit 16.03. geschlossen


Maßnahme gegen die Ausbreitung des Corona-Virus:

Betretungsverbot für Kinder in allen Kindertagesstätten ab 16.03.2020

Seit der zweiten März-Woche hat sich der Corona-Virus sehr stark in Deutschland verbreitet. Aufgrund dieser neuen Situation hat das Land Hessen am 13.03. (zweimal) und 14.03.2020 Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus veröffentlicht. Am 14.03.2020 fand in Heppenheim eine außerordentliche Bürgermeister-Dienstversammlung statt, in deren Rahmen einheitliche Regelungen für alle im Kreisgebiet liegende Städte und Gemeinden festgelegt wurden.

Mit Wirkung ab 16.03.2020 dürfen keine Kinder eine Kindertageseinrichtung nach § 25 des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzes (= Krippen, Kindergärten, Horte und altersübergreifende Tageseinrichtungen) betreten. Dies gilt vorerst bis zum 19.04.2020.

Zum Einzelnen und den Ausnahmen: (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

23.01.2020: Pressemitteilung Stadt Viernheim

Entwurf des Freiflächenplans der Kindertagesstätte © Magistrat der Stadt Viernheim


AWO Viernheim übernimmt Trägerschaft

der neuen Kita auf dem Gelände des TSV Amicitia Viernheim

Aufgrund des Mehrbedarfs an Kindertagesstätten-Plätzen wurde Ende Mai 2019 in der Stadtverordnetenversammlung der Neubau einer Kindertagesstätte auf dem Gelände des TSV Amicitia Viernheim beschlossen. Zum 1. November 2020 soll die neue Kindertagesstätte in der Lorscher Straße ihren Betrieb aufnehmen. Geplant ist eine 5-gruppige Einrichtung für ca. 112 Kinder über und unter drei Jahren. Neben zwei städtischen Kindergärten befinden sich in Viernheim aktuell 12 weitere Betreuungseinrichtungen und ein Waldkindergarten in kirchlicher und freier Trägerschaft. Mit der Trägerschaft für die neue Betreuungseinrichtung hat der Magistrat der Stadt Viernheim in seiner Sitzung am 16. Dezember 2019 die Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Viernheim (AWO) beauftragt. Das Bistum Mainz und die Gremien der katholischen Kirche in Viernheim hatten bereits im letzten Jahr dieser zusätzlichen Nutzung auf diesem Sportgelände, welches sich im Eigentum der Katholischen Kirche befindet, zugestimmt. Bürgermeister Matthias Baaß: "Auf Basis des guten Einvernehmens mit den Trägern von Kindertagesstäten in Viernheim konnte ich dem Magistrat die Übernahme der Trägerschaft der neuen Kita durch die AWO empfehlen." (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

17.12.2019: Vorweihnachtszeit Pirmasenser Straße

Päckchen für Familien, die Hilfe brauchen


Vorweihnachtliche Knusperstunde

Teilen steht im Fokus der pädagogischen Arbeit

Zu einer vorweihnachtlichen Knusperstunde in der 3. Adventswoche trafen sich die Kinder der AWO-Kindertagesstätte Pirmasenser Straße in ihren Gruppen. Bei besinnlichen Geschichten rund um das Weihnachtsfest und passender musikalischer Untermalung wurden die von den Eltern gespendeten Plätzchen, Früchte und Brezeln geteilt und verzehrt. Im Anschluss trafen sich alle im Turnraum zum gemeinsamen Singen. Statt einzelner Geschenke wurde jeder Gruppe ein Geschenk überreicht. Somit wurde auch dadurch wieder der Gedanke des Miteinanders und Teilens aufgegriffen. (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

21.11.2019: Nachmittags-Kaffee des Ortsvereins

Werner Stehle berichtete über die Seniorenfahrten.


Martinslieder und Waldhymne

Kinder singen beim Nachmittagskaffee der AWO

Einen gelungenen Abschluss des Jubiläumsjahres "100 Jahre Arbeiterwohlfahrt" stellte der Nachmittagskaffee des Ortsvereins am 21.11.2019 dar: Mehr als 110 Gäste konnte die Vorsitzende Jutta Schmiddem im kleinen Saal des Bürgerhauses willkommen heißen – ihr Stellvertreter Peter Strickler führte anschließend durch ein abwechslungsreiches Programm. Kindergruppen aus 3 AWO-Kindertageseinrichtungen traten im Verlauf des Nachmittags mit musikalischen Beiträgen vor die Bühne. Einige Lieder waren vielen Gästen bekannt, wie "Hört, da kommt der Nikolaus!" von der Singsternchen der AWO-Kita Pirmasenser Straße oder einem Martins-Lied, gesungen von Kindern aus der internationalen AWO-Kindertagesstätte am Kapellenberg. Eine besondere Überraschung hatte der Waldkindergarten mitgebracht: "Ich bin ein Waldkind" (hier klicken zum Anhören auf youtube). (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

10. - 13.11.2019: Gruppe der AWO besucht Berlin

Die Viernheimer Reisegruppe Bild: Wahlkreisbüro Christine Lambrecht MdB


Berlinfahrt im Jubiläumsjahr

Die Arbeiterwohlfahrt Viernheim auf Wahlkreisfahrt nach Berlin

Nur wenige Tage, nachdem Bundesjustizministerin Christine Lambrecht im AWO-Familienzentrum Kirschenstraße in Viernheim zu Gast war, um sich über die Umsetzung des Bundesprogramms "Fachkräfteoffensive" zu informieren, startete die Arbeiterwohlfahrt Viernheim im Rahmen des Jubiläumsjahres auf Einladung der Bundesjustizministerin am 10.11.2019 zu einem Gegenbesuch nach Berlin. Organisiert hatte die viertägige Wahlkreisreise die 1. Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Viernheim, Jutta Schmiddem. Eingeladen waren ehrenamtlich tätige Mitglieder des Vorstandes, des Kleiderladens und der Seniorenfahrten sowie Mitarbeiter*innen aus der Geschäftsstelle und den Kindertagesstätten. (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

15.06.2019: Jubiläumsfest im Viernheimer Museum

Vier Vorsitzende der AWO Viernheim Bernd Meinhold (1997 - 2008), Frithjof Besser (2008 - 2010), Jutta Schmiddem (seit 2015), Dimitrios Theocharis (2012 - 2015) (von links)


Jubiläumsfest "100 Jahre AWO"

Rückschau, Begegnungen und Wiedersehen im Museumsgarten

Einen ganz besonderen Ort hatte sich der AWO-Vorstand für das Jubiläums-Fest "100 Jahre AWO" am 15.06.2019 ausgesucht: das Museum der Stadt Viernheim. Vor historischer Kulisse erinnerten zahlreiche Zeitdokumente, aber auch die Erinnerungen ehemaliger und aktueller Akteur*innen an die wechselvolle Geschichte des Wohlfahrtsverbandes. Der Ortsverein hatte das Fest zusammen mit der AWO-Kindertagesstätte Pirmasenser Straße ausgerichtet, die große und kleine Besucher*innen mit Liedern, Tänzen, einem Kindertheater und Aktionen zu einer Zeitreise einlud. Am Eingang begrüßten Jutta Schmiddem (Vorsitzende des Ortsvereins) und Tom Tarchanow (Vorsitzender des Kindergartenausschusses) alle erschienen Gäste persönlich und stießen so manches Mal auf den Geburtstag an. Der Museumsgarten war vom Kindergartenteam bunt geschmückt worden und lud zum Verweilen, Freundinnen und Freunde treffen, aber vor allem auch die Kinder zum Entdecken ein. (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

28.04.2019: Seniorenfahrt im Salzkammergut

Die Viernheimer Reisegruppe im Bild


AWO-Senioren erkunden den Attergau

Bei jedem Wetter viele neue Erkenntnisse gesammelt

Am Samstag, 28.04.2019 war es wieder soweit: Pünktlich startete der Bus von Gutgesell-Reisen mit dem bewährten Fahrer Manfred Baumgärtner und Werner Stehle, dem Reiseleiter der Viernheimer AWO, sowie 48 gut gelaunten Senioren Richtung Süden - über Regensburg nach Österreich. In Hipping–St. Georgen erreichte die Gruppe am Nachmittag das Hotel Lohninger-Schober. Der Hotelchef ließ es sich nicht nehmen und begrüßte seine neuen Gäste persönlich im Bus. Die Zimmerverteilung verlief schnell und problemlos. Das Abendessen war dann bereits das erste Highlight der Reise: Ein Buffet, das alle in Staunen versetzte und keine Wünsche offen ließ, war der Start zu einer Verköstigung, die jeden Abend sich immer wieder selbst übertraf. Das Frühstück stand dem im Übrigen in nichts nach. (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

27.04.2019: AWO-Mitgliederversammlung

Gute Stimmung unter den Vorstandsmitgliedern


AWO Viernheim ist Spitze!

Lob des AWO-Kreisvorsitzenden auf der Mitgliederversammlung des Viernheimer Ortsvereins

Über großen Zuspruch bei der Mitgliederversammlung am 27.04.2019 freute sich Jutta Schmiddem, die 1. Vorsitzende der Viernheimer Arbeiterwohlfahrt. Die Vereinsentwicklung sei sehr positiv, so habe man im vergangenen Jahr fast 50 neue Mitglieder gewinnen können. Ludwig Kern, der AWO-Kreisvorsitzende, pflichtete ihr bei: Der Viernheimer Ortsverein sei nicht nur im Hinblick auf den Umfang der Aktivitäten außergewöhnlich, sondern mit 267 Mitgliedern inzwischen auch der mitgliederstärkste AWO-Ortsverein im Kreis Bergstraße: "Ihr seid einfach Spitze!", so Kern. (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

23.02.2019: Klausurtag der AWO-Aktiven

Gute Stimmung beim AWO-Workshop


Aktiv werden in der AWO Viernheim

Erfolgreicher Workshop im Rahmen der Viernheimer Engagementförderung

Mit einem großen Lob der 1. Vorsitzenden Jutta Schmiddem begann am Samstag, 23.02.2019 ein erfolgreicher Workshop bei der AWO Viernheim. "In den Kindertagesstätten und der Geschäftsstelle wird sehr gute Arbeit geleistet", so Schmiddem, "der Vorstand arbeitet wirklich produktiv und besondere Freude machen wir die Seniorenfahrten mit Werner Stehle und der Kleiderladen mit Beate Meyer und ihrem Team." Das war ein gelungener Start des Workshops unter dem Titel "Aktiv werden in der AWO Viernheim", der von dem Viernheimer Berater Harald Hofmann professionell moderiert wurde. (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

19.04.2018: Familienzentrum Kirschenstraße

Im Garten des AWO-Familienzentrums Kirschenstraße Thomas Sebert, Jutta Schmiddem, Tom Tarchanow, Kathrin Michelhans. Bild: Pietsch


Erweiterung des Angebotes für Familien

Die AWO-Kindertagesstätte Kirschenstraße ist jetzt auch ein Familienzentrum

Das Land Hessen fördert ab 01.04.2018 die AWO-Kindertagesstätte Kirschenstraße wegen ihrer vielfältigen Angebote für Eltern und Familien auch als Familienzentrum. Jutta Schmiddem und Tom Tarchanow vom AWO-Vorstand sowie Thomas Sebert und Kathrin Michelhans von der Kindertagesstätte berichteten mit Freude in einem Pressegespräch, dass endlich ein entsprechender Bewilligungsbescheid des Regierungspräsidiums in der AWO-Geschäftsstelle eingegangen ist. "Darauf haben wir sehr lange hingearbeitet", so Tom Tarchanow, der zusammen mit dem Kita-Leiter Thomas Sebert bereits vor 10 Jahren das Pen Green Children's Centre in Corby in Groß-Britannien besuchte und nach der Rückkehr nach Viernheim begeistert in den AWO-Kitas und im Vorstand von der dortigen Arbeit mit den Kindern und ihren Eltern berichtete. (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

23.01.2018: Kinderarmut in Viernheim

Austausch im Foyer des Kinderdörfels


Kinderarmut in Viernheim

Eltern sorgen sich um das Wohlergehen ihrer Kinder – wie kann ihnen am besten geholfen werden?

Warum kommen Hilfen und Unterstützungsangebote für Familien in schwierigen Lebenssituationen nicht an, obwohl sie vorhanden sind? Welche Hürden gibt es hier zu überwinden – und wie sieht eine gelingende Unterstützung aus? Um diese Frage kreisten eine Fortbildung für Erzieher/innen und eine Vortragsveranstaltung am Dienstag, 23.01.2018 in der AWO-Kindertagesstätte Kinderdörfel. (weiterlesen)

___________________________________________________________________________________________________

Sehen - Verstehen - Mitmachen

Image-Film der AWO Hessen-Süd


Informieren Sie sich mit einem Videofilm über den AWO-Bezirksverband Hessen-Süd
(8 Minuten Länge, bitte auf das Foto rechts klicken).

Geschichte, Angebote und Möglichkeiten sich zu engagieren:

Die AWO gibt Sinn, die AWO macht Sinn.

___________________________________________________________________________________________________

28.10.2016: Interview mit Beate Meyer

Beate Meyer im AWO-Kleiderladen


"Glücklich sind wir darüber, wenn wir sehen, wie ein Kunde oder eine Kundin den AWO-Kleiderladen mit glänzenden Augen verlässt" - so AWO-Vorstandsmitglied Beate Meyer im Interview mit Tarek Stucki von den Viernheimer Jusos. Beate Meyer berichtet darüber, wie sie zur Politik kam, warum sie sich im AWO-Kleiderladen engagiert, und welche gesellschaftlichen Werte ihr besonders wichtig sind.

Interview mit Beate Meyer:

Viernheimer Tageblatt vom 28.10.2016 [667 KB]
Viernheimer Nachrichten vom 11.11.2016

___________________________________________________________________________________________________

03.05.2016: Interview mit Jutta Schmiddem

Jutta Schmiddem im Gespräch mit Laura Abuzarour


"Wir brauchen Nachwuchs, da auf unseren Schultern schlichtweg zu viel verteilt ist. Wir würden gerne mehr machen. Kinderarmut liegt uns sehr am Herzen, welche sehr oft in unserer Gesellschaft oft vergessen wird" - so die Vorsitzende des AWO-Ortsvereins, Jutta Schmiddem im Interview mit dem Viernheimer Tageblatt. Wie sie zur AWO kam, warum ihr Familien ganz persönlich am Herzen liegen, und wo sie weitere Betätigungsfelder für die AWO sieht, darüber spricht sie mit Laura Abuzarour von den Viernheimer Jusos.

Interview mit Jutta Schmiddem: Viernheimer Tageblatt vom 03.05.2016 [841 KB]

___________________________________________________________________________________________________